2022 feiert die Stadt Waren (Müritz) „10 Jahre Heilbad“.

2022 feiert die Stadt Waren (Müritz) „10 Jahre Heilbad“. Was hat das Jubiläum eigentlich mit der Zeit vor über 200 Mio. Jahren zu tun? Welche zukunftsweisende Technologie wurde deutschlandweit erstmals hier erprobt? Wo findet die „Warener Thermalsole“ Anwendung?

Die Ausstellung zeigt die Entstehung des ersten deutschen Geothermie-Heizwerkes vor 40 Jahren in Waren (Müritz), das bis heute erfolgreich in Betrieb ist und ein Wohnviertel mit Wärme versorgt. Die geologischen Voraussetzungen werden ebenso beleuchtet wie die Funktionsweise der Geothermie. Bei den Erdbohrungen wird zudem ein bedeutendes Produkt gefördert – die „Warener Thermalsole“, die als ortsgebundenes Heilmittel Anwendung findet.

Als Erholungsort hat die Stadt eine lange Tradition, die bereits im 19. Jahrhundert mit den ersten Badehäusern an der Müritz begann. Anschaulich wird die Entwicklung des Tourismus von den Anfängen bis heute beschrieben. Mit der Eröffnung des Kurzentrums Waren (Müritz) im Jahr 2012 wurden die Voraussetzungen für die Nutzung der Warener Thermalsole und die Ernennung zum Heilbad geschaffen. Mit einem Salzgehalt von 16 % wird die Sole hier bei zahlreichen Therapien eingesetzt. 

Die Sonderausstellung kann vom 20. Juni bis 30. September 2022 im Rathaussaal im Stadtgeschichtlichen Museum besucht werden.

Der Eintritt ist frei.

Ort der Veranstaltung

Stadtgeschichtliches Museum Waren (Müritz)
Neuer Markt 1
17192 Waren (Müritz)
Telefon 03991 177351
Stadtgeschichtliches Museum Waren (Müritz)
Neuer Markt 1
17192 Waren (Müritz)
Telefon 03991 177351

Nächste Termine

  • 26.09.2022, 09:00 Uhr
  • 27.09.2022, 09:00 Uhr
  • 28.09.2022, 09:00 Uhr
  • 29.09.2022, 09:00 Uhr
  • 30.09.2022, 09:00 Uhr

In der Umgebung